Die Ingenieurbauten in ihrer guten Gestaltung : Baukörper

aus dem Kunstmuseum Hamburg

BAUKÖRPER. Würfelförmige und vieleckige Grundkörper und klar gegliederte Weiterentwicklungen aus ihnen, Zylinder, Pyramide und Kugel und einfachste Zusammensetzungen aus diesen Grundformen sind, angewandt auf ganz verschiedenartige Bauaufgaben aus alter und neuer Zeit, gezeigt. Die einprägsame, wuchtige Wirkung der Werke geht unmittelbar aus den elementaren Formen hervor. Diese dürfen allein schon durch die Entschiedenheit des Gesamteindrucks als eindeutig und charakteristisch gelten. Pfeiler, Abstufungen, Auskragungen, Ausmaße und Anordnung der Lichtöffnungen, Lisenen, Gesimse, die die Massen gliedern, gehen aus Zweck, Werkstoff und Konstruktion hervor und geben dem Auge den nötigen maßstäblichen Anhalt.



Weiterlesen

Die Ingenieurbauten in ihrer guten Gestaltung : Wind- und Wassermühlen

aus dem Kunstmuseum Hamburg

WIND- UND WASSERMÜHLEN. Die Windmühlen, hauptsächlich unterschieden als Bock- und Holländermühlen, zeigen eine Fülle von Spielarten in Grundriß, Aufbau und Gangwerk, von denen keine doch den klaren, einprägsamen Typus verleugnet. Unter der umfassenden Fachliteratur steht die des 17. und 18. Jahrhunderts in Holland obenan. Gerade sie zeigt, wie die Eigenart und Schönheit dieser heute schnell im Absterben begriffenen Bauten sich bis in die letzte Einzelheit aus der Zweckbestimmung und dem Organismus des Getriebes ergibt. Das gesunde handwerkliche Volksempfinden, auf einer Summe von überlieferten Erfahrungen beruhend, als persönliches Können einzelner Meister weitergegeben und von Geschlecht zu Geschlecht in sachlich gebotenen Grenzen fortentwickelt, hat in den Mühlen Typen geschaffen, die sich in ihrer Weise ebenbürtig neben moderne Ingenieurleistungen stellen. Die eigentümliche, bisweilen bis ins Groteske gesteigerte Ausdrucksform aller im Bau und in seinen Funktionen ruhenden Momente hätte von einem genialen Künstler nicht besser gelöst werden können. Gute Einstellung in dieLandschaft (auf natürlichem oder künstlichem Hügel), am Wasser (Transport des Mahlguts, Schöpfvorrichtung für Be- und Entwässerung), oder in das alte Stadtbild (auf Wall und Stadtmauer), gute Maßstabs- und Umrißwirkung an sich und im Verhältnis zur Umgebung sind stets unwillkürlich erreicht. Die einheitliche bzw. ähnliche Farbgebung der Holländermühlen unter stärkerem Herausheben einzelner, besonders der maßstabbildenden Teile, ist beachtenswert.

Die Wassermühlen sind in der Regel aus den landläufigen Formen des Wohnhaus- und Speicherbaues entwickelt.

Weiterlesen

Die Ingenieurbauten in ihrer guten Gestaltung : Alte Krane

aus dem Kunstmuseum Hamburg

ALTE KRANE. Alte Kranformen sind zahlreich, von einfachsten bis zu bewußt kunstvoll gestalteten Beispielen, erhalten geblieben. Auch hier hat das für charakteristische Werkformen sehr empfängliche Handwerk Gebilde von starker Einprägsamkeit geschaffen. Diese aus Holz oder aus Stein und Holz geschaffenen Krane sind mit ihren statisch vollendeten eisernen Brüdern der neuesten Zeit im Grunde durchaus verwandt, was Klarheit der Grundform und richtige ausdrucksvolle Ausbildung des hebenden Kragarmes im Verhältnis zu seiner Beanspruchung und im Anschluß an das Krangehäuse anbelangt.


Weiterlesen

Die Ingenieurbauten in ihrer guten Gestaltung in Bild

aus dem Kunstmuseum Hamburg

Speicher, Silos, Bunker / Industrieanlagen / Eisenbahnbrücken, Straßenbrücken, Fußgängerbrücken / Industrieanlagen / Hallenbauten / Gasbehälter, Flugzeug- und Luftschiffhallen, Kühltürme / Leuchttürme / Wasserwirtschaft / Eiserne Kräne, Verladebrücken und dergleichen / Alte Krane / Wind- und Wassermühlen / Baukörper /

Speicher, Silos, Bunker




Weiterlesen